Orgel BierstadtDie Orgel der Evangelischen Kirche Wiesbaden-Bierstadt

1. Manual, Hauptwerk C-g''', 56 Tasten
Bourdon 16' • Prinzipal 8' • Spitzflöte 8' • Octave 4' • Prinzipal 2' • Waldflöte 2' • Mixtur 4f. 2' • Trompete 8'

2. Manual, Schwellwerk
Holzgedackt 8' • Gamba 8' • Koppelflöte 4' • Nazard 2 2/3' • Prinzipal 2' • Terz 1 3/5' • Sifflet 1' • Plein jeu 4-6f. 1' • Hautbois 8' • Tremulant

Pedal C-f', 30 Tasten (Radialklaviatur)
Subbaß 16' • Oktavbaß 8' • Metallflöte 4' • Labial-Cornett 2', 1', 2/3' • Fagott 16' 

Mechanische Schleifladen, elektro-pneumatisches Regierwerk.  
3 Koppeln, 4000 Setzer (2007 eingebaut), Jalousieschweller 2. Manual, Tastenheizung, Sitzbankheizung. Orgelbau Steinmeyer (1523 Pfeifen, 4.194.303 verschiedene Klang- und Registerkombinationen) • Mensuren: Fritz Steinmeyer • Intonation: Harald Oschler, Andreas Trüper • Montage: Sebastian Stempfle, Albert Frey • Disposition und Spieltischgestaltung: Rainer Noll

Generalsanierung 2013 durch Orgelbau Mühleisen, Leonberg (Prinzipal 2' im HW hinzugefügt durch Vorabzug aus der Mixtur, Trompete 8' ersetzt, optische Verbesserungen am Spieltisch) • Intonation: Christoph Dörr