Streichorchester Wiesbaden-Bierstadt

Streichorchester Bierstadt

* Geschichte des Orchesters:

Das Streichorchester Bierstadt bildete sich im Jahre 1988 als Spielkreis, vergrößerte sich jedoch in den folgenden Jahren immer mehr, so daß es sich in "Streichorchester Bierstadt" umbenannte. Derzeit gehören ihm sechs erste, fünf zweite Geigen, vier Bratschen und vier Celli an.

* Unsere musikalischen Interessen: Im Mittelpunkt unseres musikalischen Interesses stehen Aufführungen von Werken des Barock, der Klassik und der Romantik. Selbstverständlich widmen wir uns aber auch moderneren Komponisten. Begannen wir zunächst mit kleineren und einfachen Stücken, so erarbeiteten wir in den letzten Jahren größere und technisch anspruchsvollere Werke. Das Repertoire unserer Aufführungen gliedert sich in drei Sparten: Werke für Streichorchester, Violinkonzerte und Solokonzerte (für Orgel, Oboe, Fagott ...) Messen und Kantaten.

* Wir proben jeden Montagabend von 19.45 - 21.30 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Kirche Bierstadt unter der Leitung des Violinpädagogen Christoph Schmidt.

* Konzerte: Wir erarbeiten in der Regel zwei Aufführungen pro Jahr, neben dem Jahreskonzert des Streichorchesters meist im Frühjahr noch ein weiteres Programm, das auch ausserhalb der Gemeinde gespielt wird. Das Streichorchester Wiesbaden-Bierstadt ist zunehmend gefragt als Ensemble bei Chor- und anderen Konzerten in den Gemeinden rund um Wiesbaden-Bierstadt.

Streichorchester Bierstadt* Orchesterwochenende bzw. Probensamstag: In einer intensiven Probenzeit wird für das bevorstehende Konzert geübt. In den letzten Jahren war dies vor allem an einem Probensamstag im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Wiesbaden-Bierstadt