Cantico Novo

Kammerchor Cantico NovoCantico Novo, "Singt ein neues Lied", unter diesem Titel trifft sich seit mehr als fünfzehn Jahren eine Schar Sängerinnen und Sänger, um ein unkonventionelles Repertoire zu pflegen.
Thomas Schwarz, Dekanatskirchenmusiker im Bereich Wiesbaden-Wallau hat das Ensemble initiiert. Derzeit zehn Mitglieder hat Cantico Novo, jeder mit langjähriger Chorerfahrung, mancher mit einer sängerischen Ausbildung oder Musikstudium vorgebildet. Etwa einmal im Monat (und manchmal auch wesentlich öfter) probt man im ev. Gemeindehaus in Wiesbaden-Igstadt Chormusik aus den verschiedensten Stilepochen. Mit dabei sind humorvolle und spöttische Madrigale der Renaissance, geistliche Chorwerke von Heinrich Schütz, romantische Chorliteratur, aber auch beschwingte Musik des 20. Jahrhunderts, Songs der Beatles, Gospels und Schlager aus den "goldenen Zeiten" des Tonfilms.
Im November 1997 hatte Cantico Novo sein erstes Konzert im Delkenheimer "Ländchesdom", im Mai 1998 folgte ein zweites in Rauenthal im Rheingau (unter anderem mit der Bach-Motette "Jesu meine Freude"). Auch eine erste CD ist bereits veröffentlicht. Cantico Novo sang 2001 eine vielgerühmte Aufführung von Rossinis "Petite Messe Solennelle", 2003 Dvoraks Messe in D-Dur, im Herbst 2006 eine Aufführung von Carissmis "Jephte". 2008 folgen die Bach-Kantate "Aus tiefer Not" und Scarlattis Johannespassion.
Aus dem Repertoire: Werke von Johann Sebastian Bach - Josquin Desprez - John Dowland - Antonin Dvorak - Gustav Holst - Engelbert Humperdinck - Orlando di Lasso - Mendelssohn Bartholdy - Morley - Otto Nicolai - Max Reger - John Rutter - Erasmus Widman